Nut-Feder-Deckenpaneele

In der Vergangenheit wurden für die Deckenmontage oft Nut-Feder-Deckenpaneele verwendet. Heutzutage wird diese Technik meist nicht mehr bevorzugt.

Eine Decke platzieren mit Nut-Feder-Deckenpaneelen

In den 70er und 80er Jahren wurden Decken meist mit Nut-Feder-Deckenpaneelen verkleidet. Diese Technik wurde in fast jedem Neubauhaus eingesetzt. Nut-Feder-Deckenpaneele zeichnen sich durch die relativ breitere Nut zwischen den Paneelen und der Struktur der Paneele aus. Es gibt viele verschiedene Arten, von denen die Holzdruckverkleidung in der Vergangenheit sehr beliebt war.

Heutzutage wird die Technik nicht mehr so oft eingesetzt und andere Möglichkeiten der Deckenverkleidung werden bevorzugt. Heutzutage sind Nut-Feder-Deckenpaneele eher ein „Do it yourself“-Produkt.

Verschiedene Arten von Nut-Feder-Deckenpaneele

Wenn Sie dennoch mit der Installation von Nut-Feder-Deckenpaneele beginnen wollen, haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Typen. So gibt es Holzpaneele, Kunststoffpaneele und MDF-Paneele

Holzpaneele sind schmal und können mit Öl oder Beize behandelt werden. Diese Paneele eignen sich für Bereiche wie Wohn- und Schlafzimmer. Kunststoffpaneele werden häufig in Feuchträumen wie Bad, Küche und im Außenbereich eingesetzt. MDF-Paneele sind eine anspruchsvollere Wahl und können mit passenden Abdeckleisten und Sockelleisten veredelt werden. Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über die Unterschiede zwischen den Paneelsorten.

Preise von Nut-Feder-Deckenpaneelen

Die Installation einer Decke mit Nut-Feder-Deckenpaneele ist nicht die billigste Option, sondern hat einen Durchschnittspreis. Der Preis variiert natürlich je nach Art der Nut-Feder-Deckenpaneele, die Sie kaufen. So sind beispielsweise MDF-Paneele oft teurer als Holpaneele. Die Kosten liegen zwischen € 1625,00 und € 2100,00 inklusive Mehrwertsteuer.

Vorteile von Nut-Feder-Deckenpaneele

Die Installation einer Decke mit Nut-Feder-Deckenpaneelen hat eine Reihe von Vorteilen. So ist sie einfach zu montieren und nach der Installation kaum noch zu warten. Nut-Feder-Deckenpaneele verleihen einem Raum eine einzigartige Atmosphäre. So können beispielsweise Holzpaneele ein behagliches Gefühl vermitteln während MDF-Paneele dem Raum einen klassischen und luxuriösen Look verleihen.

Mit Nut-Feder-Deckenpaneelen ist es möglich, die Beleuchtung durch Einbaustrahler oder bewegliche Spots zu steuern. Zudem ist die Gefahr von Rissen in der Decke gering und es ist kaum Wartung erfordert. Die Paneele sind leicht zu reinigen. Gelegentlich etwas Seife und der Raum bleibt wie neu!

Nachteile von Nut-Feder-Deckenpaneele

Die Installation einer Decke mit Nut-Feder-Deckenpaneele hat eine Reihe von Nachteilen. Einer von ihnen ist, dass es nicht möglich ist, eine große ebene Fläche herzustellen. Die Montage von Nut-Feder-Deckenpaneelen erfolgt mittels eines Unterbaus. Aus diesem Grund wird diese Technik nicht mehr oft gewählt. Heutzutage bevorzugen die Menschen eine ebene Fläche als Decke.

Ein weiterer Nachteil ist, dass es schwierig ist, die Akustik eines Raumes mit Nut-Feder-Deckenpaneelen zu regeln. Wenn dies eine Anforderung ist, ist es besser, eine andere Art von Decke zu wählen.

Arbeitsweise bei Nut-Feder-Deckenpaneelen

Um Ihnen einen Eindruck davon zu vermitteln, wie die Installation einer Decke mit Nut-Feder-Deckenpaneelen durchgeführt wird, erklären wir Ihnen das Verfahren. Wenn es bereits eine bestehende Decke gibt, muss diese zuerst entfernt werden. Dann wird eine Unterkonstruktion montiert und die Beleuchtung vorbereitet. Danach werden die Nut-Feder-Deckenpaneele angebracht und die Decke in Reihen gelegt. Es gibt hier also keine einzige große Fläche. Schließlich werden die Kanten sauber verarbeitet und die Beleuchtung installiert. Diese Methode verursacht wenig Unannehmlichkeiten und die Decke ist in zwei bis drei Tagen fertig.

Kontaktieren Sie uns!

Haben Sie Fragen oder wünschen Sie weitere Informationen? Wir helfen Ihnen gerne bei der Auswahl. Kontaktieren Sie uns jetzt!

reCAPTCHA

CLOSE
CLOSE