Trockenbau & Gipskartonplatten

Der Trockenbau ist der Innenausbau eines Gebäudes mit Gipskarton und kann für ein schlankes Finish ausgeführt werden.

Was ist Trockenbau?

Der Trockenbau ist der Innenausbau eines Raumes mit Elementen aus trockenen Putzstrukturen wie Gipskartonplatten. Es wird auch im Volksmund als Gyproc-Arbeiten bezeichnet. Neben dem Verputzen ist dies der bekannteste Weg, eine neue Decke zu installieren.

Mit Hilfe von Gipskartonplatten ist es möglich, eine große Oberfläche der Decke herzustellen, was zu einem sauberen Ergebnis führt. Diesen Bereich können Sie dann nach Belieben anstreichen oder tapezieren. Es ist auch möglich, Einbaustrahler einzubauen und Lochplatten zur Verbesserung der Akustik zu verwenden. Diese Lochplatten sind schallabsorbierend und schalldicht und an den vielen kleinen Löchern gut zu erkennen.

Was sind Gipskartonplatten?

Wenn Sie sich für den Trockenbau entscheiden, wird die Decke mit Gipskartonplatten verkleidet. Gipskartonplatten gibt es in verschiedenen Formen und Größen und sie werden nicht nur für die Decke, sondern auch für Wände und Böden verwendet. Für eine Decke werden spezielle Deckenplatten verwendet. Diese sind dünner als Wandplatten und damit rund 9,5 mm dick.

Deckenplatten sind in der Regel weiß, was es leicht macht, sie in der gewünschten Farbe zu lackieren. Tipps dazu finden Sie auf unserer Site über das Anstreichen einer Decke. Für einen Raum wie das Badezimmer ist es ratsam, spezielle Badezimmerdeckenplatten zu verwenden. Diese sind feuchtigkeitsbeständiger als normale Deckenplatten.

Vorgehensweise bei Trockenbau & Gipskartonplatten

Um Ihnen einen Eindruck davon zu vermitteln, wie der Trockenbau mit Gipskartonplatten durchgeführt wird, erklären wir Ihnen das Verfahren. Es ist möglich, den Trockenbau selbst durchzuführen, aber für einen sauberen Abschluss empfehlen wir, einen Fachmann zu beauftragen.

Der erste Schritt besteht darin, die vorhandene Decke und die losen Teile zu entfernen. Dann wird eine Unterkonstruktion montiert und die Beleuchtung vorbereitet. Danach werden die Gipskartonplatten und Webbänder aufgetragen und dicht gefüllt. Für einen perfekten Abschluss wird das Ganze geschliffen und wieder verfüllt. Anschließend wird es geschliffen, grundiert und die neue Decke mit der Farbe oder Tapete Ihrer Wahl veredelt. Der letzte Schritt ist, die richtigen Lampen zu finden.

Um dies richtig zu tun, ist es notwendig, den Raum auszuräumen. Die Installation kann zu Störungen führen und Staub kann freigesetzt werden. Es ist gut, darauf vorbereitet zu sein. Es ist auch notwendig, die Decke alle fünf bis sieben Jahre neu zu streichen, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Vorteile des Trockenbaus

Einer der größten Vorteile des Trockenbaus ist der Preis. Für viele Menschen ist dies natürlich ein wichtiger Punkt. Trockenbau ist bezahlbar, eine Decke kostet etwa zwischen 950,00 bis 1400,00 Euro inklusive Mehrwertsteuer. Dies ist ein niedriger Preis im Vergleich zu anderen Arten von Decken. Darüber hinaus haben Sie bei der Wahl des Trockenbaus die Wahl zwischen vielen verschiedenen Anbietern. Das ist von Vorteil: Mehr Wettbewerb bedeutet oft, dass Lieferanten hohe Qualität anbieten.

Im Trockenbau kann eine Decke in beliebiger Höhe platziert und mit den notwendigen Rohren und Lüftungskanälen versehen werden. So können Sie beispielsweise die Decke bewusst absenken, um eine zusätzliche Isolierung von innen nach außen zu erreichen.

Ein weiterer Vorteil des Trockenbaus besteht darin, dass er sowohl für die Licht- als auch für die Akustiksteuerung eine gute Wahl ist. Einbaustrahler sind einfach zu verarbeiten, Lichtpunkte können verschoben werden und Lochplatten können zur Verbesserung der Akustik eingesetzt werden.

Nachteile des Trockenbaus

Aber auch beim Trockenbau gibt es einige Nachteile. Um eine Decke mit Gipskartonplatte im Trockenbau zu installieren, muss der gesamte Raum ausgeräumt werden. Es kann mehrere Tage dauern, bis alles platziert wird und es kann viel Staub freigesetzt werden. Alles in allem verursacht dies eine Menge Unannehmlichkeiten.

Zudem bestehen die Gipskartonplatten oft aus einer Kartonschicht, so dass die Festigkeit nicht immer optimal ist. Besonders wenn Sie ein schweres Objekt an die Wand hängen möchten, z.B. einen schweren Schrank, kann dies riskant sein. Darüber hinaus erfordert eine Gipskartondecke eine regelmäßige Wartung und es ist notwendig, die Decke alle fünf bis sieben Jahre neu zu streichen.

Preise bei Trockenbau & Gipskartonplatten

Die Ausführung von Trockenbau mit Gipskartonplatten ist sehr kostengünstig. Eine Decke kostet etwa zwischen 950,00 bis 1400,00 Euro inklusive Mehrwertsteuer. Möchten Sie, dass die Decke dann auch sofort gestrichen wird? Dann werden zusätzlich noch zwischen 300 und 375 Euro inklusive Mehrwertsteuer berechnet.

Kontaktieren Sie uns!

Haben Sie Fragen oder wünschen Sie weitere Informationen? Wir helfen Ihnen gerne bei der Auswahl. Kontaktieren Sie uns jetzt!

reCAPTCHA

CLOSE
CLOSE